HR-IT (HR-Software)

Unter der Blog-Rubrik HR-IT thematisieren wir alles rund um die Software-Auswahl, Dienstleister-Suche und Anbieterwechsel. Wir schildern unsere Meinung zu gängiger Software und möchten über neue potenzielle Dienstleister informieren.

In dieser Rubrik beleuchten wir das Thema Outsourcing nicht. Sie finden diese Themenstellung in der Rubrik Organisation.

Unter der Blog-Rubrik HR-IT thematisieren wir alles rund um die Software-Auswahl, Dienstleister-Suche und Anbieterwechsel. Wir schildern unsere Meinung zu gängiger Software und möchten über neue... mehr erfahren »
Fenster schließen
HR-IT (HR-Software)

Unter der Blog-Rubrik HR-IT thematisieren wir alles rund um die Software-Auswahl, Dienstleister-Suche und Anbieterwechsel. Wir schildern unsere Meinung zu gängiger Software und möchten über neue potenzielle Dienstleister informieren.

In dieser Rubrik beleuchten wir das Thema Outsourcing nicht. Sie finden diese Themenstellung in der Rubrik Organisation.

Im Rahmen einer Software-Auswahl stellt sich immer die Frage nach dem Anbieter-Scoring. Wie kann man idealerweise die HR-Systeme oder auch die Anbieter objektiv unterscheiden? Welche Inhalte kommen in das Scoring und wie erfolgt in der Regel das Ranking? Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Scoring aufbauen können und auf welche Punkte Sie achten müssen.
Ein Wechsel der Gehaltsabrechnung sei es als eigen betriebene Software oder im Rechenzentrum ist ein umfangreiches Projekt. In der Regel budgetiert man 6 Monate zur Auswahl eines neuen Anbieters und grob 6 Monate für das Migrationsprojekt. Von der Zeitplanung startet das Auswahlverfahren insofern direkt im Januar und sollte bis zu den Sommerferien abgeschlossen sein. Nach den Sommerferien erfolgt dann das Migrationsprojekt zum Januar des Folgejahres. Unterjährige Wechsel werden nicht gern gesehen – auch wenn dies einige Anbieter gerne ins Spiel bringen. Eine maximale Notlösung ist dann noch der 1.4. als Migrationszeitpunkt. Wichtig ist, wir sprechen hier von einem Software-Wechsel mit Entgeltabrechnung – also eine komplette Suite mit Payroll oder auch nur Payroll alleine. Alle anderen Software-Auswahl Projekte (ohne Entgeltabrechnung) können losgelöst von diesem Zeitplan stattfinden.
Wie genau das Auswahlverfahren stattfindet und wie der Zeitplan verläuft erläutern wir in diesem Blog.
Heute wird eine digitale Akte benötigt. Morgen eine Software für Arbeitsschutz und übermorgen wird überlegt, Workflows fürs Personalmanagement einzuführen. Am Ende existiert eine Puzzle Landschaft, die mit vielen Schnittstellen zusammengehalten werden muss. Wie konsolidiert man die HR-IT-Landschaft wieder? Und welche Module werden idealerweise in welcher Software integriert? Gibt es die vollintegrierte Lösung überhaupt? Und welche Vorteile bietet diese Lösung überhaupt? Mit dem HR-IT-Strategieworkshop verfolgen wir den Top-Down-Ansatz und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die strategische HR-IT-Landkarte und in der Folge auch die Digitalisierungsstrategie.
Corona hat uns alle verändert. Mehr als ein Jahr haben sich Mitarbeitende im Home-Office eingeigelt. Einige fanden es ganz toll, endlich in Ruhe ohne Großraumbüro arbeiten zu können, andere fanden es sehr anstrengend möglicherweise mit Kindern und Partner die Wohnung teilen zu müssen. In den letzten Monaten erkennen wir eine langsame Rückkehr zur Präsenz im Büro. Dies gilt auch für das Personalwesen. Für wen dies allerdings weniger gilt, sind die HR-IT Dienstleister und HR-IT Hersteller. Im Rahmen von Software-Auswahl Projekten erleben wir hier eine große Veränderung am Markt.
P&I wirbt aktuell im Vertrieb mit einer neuen vereinfachten Migrationsmethodik. Was steckt dahinter? Ist diese neue Methodik ein Wettbewerbsvorteil? Wird es künftig wirklich so einfach, ein Abrechnungssystem zu wechseln?
Lesen Sie mehr über Hintergründe und für wen diese Methode realisierbar ist.
Software Implementierungsprojekte oder Softwaremigrationsprojekte sind eine Herausforderung. Umso wichtiger ist ein hervorragendes Projektemanagement. Obwohl der IT-Dienstleister das Projektmanagement in der Aufwandskalkulation berücksichtigt, fehlt noch immer die Brücke zum Kunden. Am Ende verbleibt ein frustrierter Kunde und die Erinnerung an ein emotional anstrengendes Projekt.
Mit Einführung von SAP Successfactors stellt sich umgehend die Frage des führenden Systems. Idealerweise baut man zwischen beiden Systemen eine Schnittstelle, um die doppelte Datenerfassung zu minimieren. Doch so einfach, wie es klingt, ist es leider nicht, denn neben den "normalen" Stammdaten ist auch der Stellenplan betroffen.
Vertragsverhandlungen leicht gemacht mithilfe unserer Checkliste
Wie dezimiere ich meine Anbieter Long-List auf die Short-List im Rahmen einer Software-Auswahl?
Nach strategischer Festlegung welche Module und Anforderungen ein künftiges System mitbringen soll, geht es in die Beschreibung dieser Anforderungen in Form eines Lastenheftes.
Suche ich einfach nur ein neues System oder stelle ich grundsätzlich alles in Frage? Mit einer HR-IT-Strategie sichere ich mir langfristigen Investitionsschutz.
Im Rahmen einer neuen Software-Auswahl stellt sich am Ende immer die Frage, wird es günstiger oder teurer? Aber wie ermittle ich meine derzeitigen IT-Kosten?
1 von 2